Ausgangspunkt Generalife

  • Ausgangspunkt Generalife

Ein kurzer Spaziergang führt zum Generalife, einem Erholungs- und Erfrischungsort, der erbaut wurde, um seinen Bewohnern sämtliche Sinnesvergnügungen zu bereiten. Für das Auge sorgen die Gärten, die eine einzigartige Lektion in Landschaftsgestaltung darstellen, indem sie das abfallende Gelände mit Höfen, Terrassen, Aussichtspunkten, Blumenbeeten, Hecken und Labyrinthen anfüllt. Das Gehör weidet sich am ständigen Wassergeplätscher aus den Brunnen und Kanälen, eine wahre Spezialität der arabischen Architekten, die das Wasser als Dekorationselement zu nutzten wussten.

Sie können im Generalife so lang verweilen, wie Sie es wünschen, aber Sie sollten auf keinen Fall den zentralen “Patio de la Acequia“, mit seinen feinen, bogenförmigen Wasserspielen verpassen.
Wer sich gerne an Legenden weidet, wird die Vorstellung der Liebesabenteuer genießen, die der Sage nach im “Patio de la Sultana” stattfanden, wo König Boabdil seine Gemahlin in flagranti mit einem “Abencerraje” erwischte.

Bevor wir diese Zeitreise in der Alhambra abschließen, kann der Rundweg zum ehemaligen Kloster San Francisco erweitert werden, das heute als “Parador de turismo” (staatliches Hotel) Granadas dient, und einen der schönsten Gärten der Stadt hat. Die Terrasse is ein perfekter Ort, um sich nach einem langen Weg etwas auszuruhen.

 

 

Ursprung: Offizieller Stadtführer – Granada Stadt – Turismo Ciudad de Granada

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>