Atrás a Blog

Die Capilla Real

a close up of a cage

Die königliche Kapelle

Nur wenige Monate bevor Isabel la Católica 1504 starb, unterzeichnete sie gemeinsam mit König Fernando den Befehl zum Bau eines Pantheons in Granada in einer Kapelle direkt neben der Kathedrale. Nachdem beide schon jahrelang in einem vorläufigen Grab in der Nähe der Alhambra lagen, konnten sie erst 1521 in diese Capilla Real der Stadt überführt werden, die sie als das Schmuckstück ihres Königreiches ansahen und wo sie heute noch ruhen.

Nicht verpassen

In der Sakristei der Kapelle werden viele persönliche Gegenstände von Isabel la Católica ausgestellt. Darunter befindet sich ihre Krone, ihre Schmuckschatulle und ein herrliches Messbuch, das sie auf ihren Reisen begleitete.

Ebenfalls sehenswert ist das die Grabstätte und den Hauptaltar umgebende Gitter mit seinen außergewöhnlichen Schmerzensfiguren, die ständig in Bewegung zu sein scheinen.

Ursprung: Offizieller Stadtführer Granada Stadt – Turismo Ciudad de Granada